Vorstellung der Mendener Bürgermeisterkandidaten

Mit großer Spannung wird die erste öffentliche Vorstellung der Mendener Bürgermeister-Kandidaten am Mittwoch, 19. August, erwartet: Auf Initiative des Initiativkreises Mendener Wirtschaft (IMW) findet unter dem Zeltdach am Rathaus eine der corona-bedingt sehr seltenen öffentlichen Auftritte der Anwärter auf das Amt des Bürgermeisters statt – rund vier Wochen vor dem Wahltermin und somit zu Beginn der „heißen“ Wahlkampfphase.

270 Gäste konnten sich online für die Teilnahme an der Veranstaltung registrieren, schon nach kurzer Zeit waren alle kostenfreien Tickets vergriffen. Aufgrund der geforderten Hygienerichtlinien können ausschließlich vorab angemeldete Personen an der Veranstaltung unter dem Zeltdach teilnehmen. Ziel des IMW aber ist es, viel mehr interessierte Mendenerinnen und Mendener zu erreichen. „Für uns ist die Demokratie der wichtigste Bestandteil unserer Gesellschaft. Wir sind der Meinung, dass bei dieser Bürgermeisterwahl nicht wieder nur knapp 41% der Wahlberechtigten zur Wahl gehen sollten – so wie es bei der letzten Bürgermeisterwahl der Fall war“, erläutert Vorstandsmitglied Heiner Schulte die Beweggründe für die Ausrichtung der Veranstaltung. Jeder der Kandidaten solle die Möglichkeit erhalten, sich und sein Programm der breiten Mendener Bevölkerung vorzustellen. „Wir haben diesen Termin gewählt, damit sich auch alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch machen möchten, rechtzeitig ein Bild von den Bürgermeisterkandidaten machen können.“

Um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, wird die Veranstaltung am 19. August zusätzlich über diese Internetseite in voller Länge online zu verfolgen sein. Und der IMW hat noch ein weiteres Angebot: „Wir rufen alle Mendenerinnen und Mendener auf, uns Ihre Fragen einzusenden, die den Kandidaten gestellt werden sollen“, erläutert Vorstand Hermann Niehaves. „Senden Sie uns dazu bitte einfach im Vorfeld eine eMail mit Ihren Fragen an info@imw-menden.de.“ Aber auch während der Veranstaltung können Fragen online per eMail eingestellt werden, aus denen dann einige ausgewählt und den Kandidaten durch den Moderator Peter Teichmann vorgetragen werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Journalisten Peter Teichmann einen kundigen Mendener als Moderator gewinnen konnten, der sich nicht nur in den Mendener Themen bestens auskennt, sondern zugleich auch noch umfangreiche Moderationserfahrung mitbringt“, erläutert IMW-Vorstandssprecher Andreas Wallentin. Teichmann, früherer Redaktionsleiter der Mendener Zeitung, werde aus den Kandidaten sicher viele interessante Informationen herauskitzeln können – und so für eine spannende Veranstaltung sorgen.

Neben individuellen Themen werden sich die Kandidaten den Fragen des Moderators zu folgenden Themenblöcken stellen: Bildung und Kultur, Stadt- / Innenstadtentwicklung, Wirtschaft / Gewerbegebiet Hämmer / Infrastruktur und Entwicklung der Stadtteile.

Ganz ausdrücklich bedanken sich die Verantwortlichen des IMW bei Wilfried Kickermann, dem Organisator des Mendener Zeltdach-Festivals, auf dessen Infrastruktur und Unterstützung der IMW bei der Ausrichtung der Veranstaltung zurückgreifen kann sowie beim heimischen Event-Unternehmen LAM, das die technische Umsetzung und die Online-Übertragung des Programms übernimmt. Für die Teilnehmer vor Ort gibt es die Möglichkeit, unter www.hasecker-events.de online Snacks und Getränke für den Abend vorzubestellen.