Impulse für neue Arbeitswelten setzen: IMW-Mitglieder bei bueroboss.de/kissing zu Gast

Mit rund 50 Teilnehmern startete die erfolgreiche Networking-Reihe „Business at lunch“ des Initiativkreises Mendener Wirtschaft am Mittwoch wieder als Präsenzveranstaltung. Nachdem die Veranstaltungen seit Februar 2020 ausschließlich als digitale Formate stattfanden, freute sich Vorstandsmitglied Martin Weber umso mehr, die Gäste zur 59. Veranstaltung des Formates endlich wieder persönlich begrüßen zu dürfen. Auch den Gastgebern Silke Kissing, Günter Kissing und Dieter Voß von bueroboss.de/kissing an der Iserlohner Landstraße war die Freude deutlich anzusehen, als sie ihre neuen Räumlichkeiten präsentierten und ihr Konzept der „Arbeitswelt 4.0 / New Work – Mensch. Arbeit. Raum.“ vorstellten.

Auf 700 m² Fläche haben die drei Geschäftsführer und ihr insgesamt 15-köpfiges Team eine moderne, zukunftsfähige Büro- und Arbeitswelt geschaffen, die gleichzeitig Showroom für die Kunden ist. „Das Besondere an unserer neuen Bürowelt ist, dass das Zusammenspiel von Mensch, Arbeit und Raum in einem Flächen- und Raumkonzept umgesetzt wurde, welches die Arbeits-, und Unternehmenskultur von bueroboss kissing widerspiegelt und lebendig werden lässt. Alle unternehmensinternen Arbeits- und Kommunikationsprozesse werden durch die Strukturierung und Gestaltung der Räume unterstützt. Wir haben darauf geachtet, dass sich unsere Mitarbeiter in ihrer Arbeitswelt wohlfühlen.“ beschrieb Dieter Voss das Konzept. Die intelligente Nutzung der Fläche stärke und fördere produktive Arbeitsweisen sowie das kreative Potenzial der Mitarbeiter. Ausgestellte Werke der Mendener Künstlerin Claudia Mölle schaffen eine einzigartige, kreative Atmosphäre und unterstreichen die besondere Atmosphäre dieser modernen Arbeitswelt.

In der erfolgreichen Führung des 1901 gegründeten Familien-Unternehmens spielen gelebte Werte eine große Rolle betont Silke Kissing. „Entwicklung, Gemeinschaft, Ehrlichkeit und Vertrauen sind Werte, die uns am Herzen liegen“.

Ganz bewusst verzichteten die Gastgeber im Rahmen ihrer Präsentation auf technische Hilfsmittel: „Unsere Räume sind unsere PowerPoint“, sagte Günter Kissing und lud alle Gäste herzlich ein, die ausgestellten Möbel – vom Bürostuhl bis hin zur freischwingenden Konferenz-Schaukel – auch direkt auszuprobieren. „Hier in unserem Living-Office-Konzept – unserer individuellen Kombination aus Showroom und unseren Arbeitsplätzen – spiegelt sich der Zeitgeist der Digitalisierung, fließender Information und Dienstleistung wider. Hier arbeiten und leben wir unsere Philosophie tagtäglich mit großer Freude.“ Und der Funke zündete. Die Besucher tauchten vielfach direkt in die neuen Arbeitswelten ein, diskutierten Vor- und Nachteile gegenüber den eher traditionellen Formen der Bürogestaltung und nutzten den Nachmittag ausführlich für das, was Kern der Business at lunch-Veranstaltungen ist: Sich persönlich auszutauschen und interessante Themen gemeinsam zu diskutieren.

Der IMW hofft, auch die kommenden Veranstaltungen weiterhin in Präsenz durchführen zu können. Die 60. Business at lunch-Auflage ist schon in Planung: Am 16. Februar 2022 laden der IMW und die Kommunikationsagentur smart media solutions in ihren neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Hämmer in Bösperde ein.

 


Perspektive Innenstadt 2030

Unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert sich rapide, neue Herausforderungen und Chancen entstehen – auch für Menden. Wie die Innenstadt im Jahr 2030 aussehen wird, wie lebens- und liebenswert sie sein wird, haben wir selber in der Hand. Deshalb hat die WSG die Mendener gefragt, was ihnen wichtig ist und wie sie ihre Innenstadt erleben. Das Ergebnis der begleitenden wissenschaftlichen Arbeit: Menden und seine Einwohner können von den Trends profitieren – wenn Potentiale genutzt werden.

Der IMW begleitet und unterstützt die Innenstadtkonzeption 2030. Ausführliche Informationen finden Sie hier: https://www.wsg-menden.de/innenstadt/


Einladung zur 1. Präsenz-Veranstaltung “Business at lunch” in 2021

Am 20. Februar 2020 konnte letztmalig die beliebte IMW-Netzwerkveranstaltung „Business at Lunch“, durchgeführt werden. Danach waren Präsenzveranstaltungen durch die Corona-Einschränkungen leider nicht mehr möglich. Um Ihnen, unseren Mitgliedern, weiterhin Mehrwerte und Informationen zu vermitteln, haben wir in diesem Jahr bisher vier digitale ZOOM-Informationsveranstaltungen mit kurzen Impuls-Vorträgen durchgeführt.

Nun sind die IMW-Netzwerktreffen in Präsenz, unter Einhaltungen der jeweils aktuell gültigen Coronaschutzverordnung, wieder möglich.

Wir freuen uns sehr, die erste Veranstaltung in diesem Jahr am

Mittwoch, 27. Oktober 2021, von 12.45 Uhr bis 14.00 Uhr, in den Räumen
von bueroboss.de/kissing, Iserlohner Landstraße 9, 58706 Menden

durchführen zu können.

Die Gastgeber, Frau Silke Kissing sowie die Herren Günter Kissing und Dieter Voß, freuen sich Ihnen die „Arbeitswelt 4.0/ New Work – Mensch. Arbeit. Raum“ vorstellen zu können.

Im Anschluss laden Sie die Gastgeber noch zu zwei kurzen Inforunden ein.
1. Dieter Voß führt Sie gerne durch die 700 qm Bürowelten und gibt Informationen zu den einzelnen Arbeitsbereichen.
2. Günter Kissing stellt an einem Infopoint die Möglichkeiten moderner elektronischer Beschaffungslösungen vor.

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der 2-G-Regel – genesen oder geimpft – statt. Den entsprechenden Nachweis halten Sie bitte beim Eingang bereit.
Darüber hinaus gilt in Innenräumen grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske (außer an festen Sitz- oder Stehplätzen) sowie die Einhaltung des Mindestabstandes. An diese Regeln sind wir gebunden.


Einladung zur 4. digitalen Vortragsveranstaltung

Die in diesem Jahr neu aufgelegten digitalen ZOOM-Informationsveranstaltungen wurden von den IMW-Mitgliedern bisher sehr gut angenommen.

Daher setzen wir die Veranstaltungsreihe dieses Formats weiter fort und freuen uns, Sie zur vierten Veranstaltung am Mittwoch, 25.08.2021, 12:30 Uhr, mit der mendigital GmbH, einladen zu dürfen. Die mendigital ist Mendens kommunale Digital-Agentur und Deutschlands erstes Digital-Joint-Venture aus Stadt und Stadtwerken (www.mendigital.de).

Das Team der Gesellschaft, Herr Robin Eisbach (Geschäftsführer) und Lars Salzmann (Projektleiter), hat folgende Themen für Sie auf der Agenda:

  • Firmeprofil mendigital: Kommunales „Schnellboot“ zur digitalen Transformation
  • Förderprojekt Smart City: Strategie und Projektportfolio für Menden
  • Smartes Gewerbegebiet Hämmer II
  • Was bedeutet Digitalisierung für Unternehmen?

Auch ein interaktiver Teil mit einer kurzen Abfrage und Einbindung der Teilnehmer ist vorgesehen.

Die Veranstaltung wird als ZOOM-Meeting stattfinden, der Ablauf ist wie folgt vorgesehen:

  • 12:30 Uhr: Begrüßung durch den IMW
  • 12:35 Uhr: Vortrag durch das mendigital Team
  • 13:05 Uhr: Möglichkeit der Teilnehmer, Fragen zu stellen

Ab 12:15 Uhr haben Sie die Möglichkeit, über folgenden Link an dem ZOOM-Meeting teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/87632157459?pwd=N3lIRTRBOXlNSFZ2a24wVDZnMVNyZz09

Für alle Mitglieder, die in der Handhabung eines digitalen ZOOM-Meetings noch nicht so sicher sind, haben wir eine Kurzanleitung beigefügt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen und laden Sie herzlich ein, am 25. August mit dabei zu sein.


Einladung zur digitalen ZOOM-Veranstaltung mit der StadtMarketing Menden GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe IMW-Mitglieder,

am 24. Februar 2021 fand die erste digitale ZOOM-Informationsveranstaltung des IMW mit der Wirtschaftsförderung Menden statt. Wir können auf einen interessanten und informationsreichen Vortrag von Tim Behrendt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Menden, mit 57 Teilnehmern zurückblicken:

 

Um Ihnen, unseren Mitgliedern, weiterhin Mehrwerte und Informationen zu vermitteln, insbesondere in den Zeiten, in denen weiterhin keine Präsenzveranstaltungen, wie das beliebte IMW-Netzwerktreffen „Business at Lunch“, möglich sind, möchten wir diese digitale Veranstaltungsreihe mit kurzen Impulsvorträgen fortsetzen.

Die zweite digitale Veranstaltung dieses Formats findet am Mittwoch, 28.04.2021, 12:30 Uhr, mit der StadtMarketing Menden GmbH statt.

Frau Melanie Kersting, Geschäftsführerin der Gesellschaft, wird Sie über

  • Aufbau und Neuausrichtung sowie
  • Aufgaben und Projekte

der StadtMarketing Menden GmbH informieren.

Die Veranstaltung wird als ZOOM-Meeting stattfinden, der Ablauf ist wie folgt vorgesehen:
12:30 Uhr: Begrüßung durch den IMW
12:35 Uhr: Vortrag durch Frau Melanie Kersting
13:05 Uhr: Möglichkeit der Teilnehmer, Fragen zu stellen

Ab 12:15 Uhr haben Sie die Möglichkeit, über folgenden Link an dem ZOOM-Meeting teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/87131056933?pwd=Ull4b1RIMEVpOFQ3UzFhaWFTZW03Zz09

Für alle Mitglieder, die in der Handhabung eines digitalen ZOOM-Meetings noch nicht so sicher sind, haben wir eine Kurzanleitung beigefügt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen und laden Sie herzlich ein, am 28. April dabei zu sein.

Bleiben Sie gesund, mit freundlichen Grüßen

Initiativkreis
Mendener Wirtschaft e.V.

Martin Weber Julian Scholz
(Vorstandsmitglied) (Beitratsmitglied)


Sammelbestellung des IMW für Corona-Schnelltests

Wir gehen voran!

Der IMW möchte die Stadt Menden bei der beschleunigten und verstärkten Schnelltestung der Mendener Bevölkerung gezielt unterstützen. Alle Unternehmen können dazu beitragen, indem die Belegschaften möglichst komplett und regelmäßig getestet werden. Es arbeiten ca. 25.000 Menschen in den Mendener Unternehmen – ein sehr relevanter Teil der Gesamtbevölkerung.

Wir gehen davon aus, dass eine gesetzliche Testpflicht für Unternehmen kommen wird. Wir wollen aber schon jetzt aus eigenem Antrieb unsere Mitarbeiter:innen und ihre Familien schützen – und so auch zur Stabilisierung der Unternehmen und des gesellschaftlichen Lebens in Menden beitragen.

Wir gehen ebenfalls davon aus, dass nach Ostern für die Teilnahme am öffentlichen Leben vermehrt die Vorlage eines negativen Cornona-Testergebnisses verlangt werden wird. Daher scheint uns ein kurzfristiger Zugriff auf Schnelltests und Selbsttests (Laientests) dringend angeraten, denn die Liefer- und Bestellmöglichkeiten könnten in der nächsten Zeit angespannter werden.

Wir handeln jetzt! Schnell und regional! – Miteinander ist füreinander.

Das Iserlohner Arzneimittelunternehmen MEDICE bietet vom Bundesministerium für Gesundheit zertifizierte Schnell- und Selbsttests (Laientests) an, die bei negativem Ergebnis für entsprechende Testzeugnisse geeignet sind. Diese Testzeugnisse dürfen aktuell nur von zertifizierten Ärzten ausgestellt werden. Wir erwarten jedoch, dass dies demnächst auch von qualifiziert ausgebildeten Hilfskräften gemacht werden darf. Dazu stehen wir bereits im Kontakt mit dem Märkischen Kreis.

Über einen Rahmenvertrag und eine Sammelbestellung haben wir uns kurzfristig eine größere Menge Tests gesichert. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Unternehmen kurzfristig an dieser Aktion beteiligen. Dafür haben wir Ihnen hier ein entsprechendes Bestellformular verlinkt.

Bitte ermitteln Sie kurzfristig den Bedarf für Ihr Unternehmen und bestellen Sie verbindlich. Ihre Nachfrage beeinflusst auch weitere Bestellmengen.

Bitte beachten Sie folgende Informationen:

 


Erfolgreicher Start der digitalen IMW-Veranstaltungen

Über ein Jahr lang konnte der IMW nur zu sehr wenigen Präsenzveranstaltungen einladen, bereits am 20. Februar 2020 fand letztmalig die beliebte IMW-Netzwerkveranstaltung „Business at Lunch“ im Baumarkt Herbrügger statt. Dies war die 58. Veranstaltung dieses Formats. Danach waren Präsenzveranstaltungen durch die Corona-Einschränkungen leider nicht mehr möglich, lediglich die IMW-Mitgliederversammlung konnte noch – unter Einhaltung der Corona-Schutzvorgaben – durchgeführt werden.

Um den IMW-Mitgliedern nun trotz Panedmie weiter Mehrwerte und Informationen vermitteln zu können, wurde erstmals auch zu einer digitalen Informations-Veranstaltung mit kurzem Impuls-Vortrag eingeladen. Die erste digitale Veranstaltung dieses Formats, das nun regelmäßig etwa alle acht Wochen stattfinden soll, fand mit großer Resonanz am 24. Februar statt und wurde gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Menden durchgeführt.

Tim Behrendt, Geschäftsführer der Gesellschaft, informierte in seinem Impulsvortrag aus dem Streaming-Studio im Gewerbegebiet Hämmer über die Wirtschaftsförderung in ihrer neuen Struktur und ihre aktuellen Kernprojekte. Rund 50 Zuschauer folgten seinen Ausführungen zum aktuellen Stand des Gewerbeparkes Hämmer-Süd, den Innenstadtprojekten, dem digitalen mendenGutschein sowie den WSG-Dienstleistungen für Unternehmen. In der anschließenden Fragerunde, moderiert von IMW-Vorstandsmitglied Martin Weber, hatten die zugeschalteten Gäste die Möglichkeit, Tim Behrendt ihre Fragen zu stellen und Anregungen zu geben.

Die nächste digitale IMW-Infoveranstaltung findet am 28. April statt, dann wird Melanie Kersting, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Menden GmbH zu den aktuellen Projekten des Stadtmarketings berichten.


Einladung zur 1. digitalen ZOOM-Infoveranstaltung des IMW mit der Wirtschaftsförderung Menden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe IMW-Mitglieder,

am 20. Februar 2020 konnte letztmalig die beliebte IMW-Netzwerkveranstaltung „Business at Lunch“ im Baumarkt Herbrügger ausgerichtet werden. Dies war die 58. Veranstaltung dieses Formats. Danach waren Präsenzveranstaltungen durch die Corona-Einschränkungen leider nicht mehr möglich.

Um Ihnen, unseren Mitgliedern, weiterhin Mehrwerte und Informationen zu vermitteln, insbesondere in den Zeiten, in denen keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, möchten wir zukünftig neben den Netzwerktreffen „Business at Lunch“ auch digitale Informations-Veranstaltungen mit kurzen Impuls-Vorträgen anbieten.

Die erste digitale Veranstaltung dieses Formats findet am Mittwoch, 24.02.2021, 12:30 Uhr, mit der Wirtschaftsförderung Menden statt.

Herr Tim Behrendt, Geschäftsführer der Gesellschaft, wird Sie über die

  • Wirtschaftsförderung in ihrer neuen Struktur,
  • Kernprojekte der Wirtschaftsförderung
    1. Gewerbepark Hämmer-Süd
    2. Innenstadtprojekt
    3. Digitaler mendenGutschein
    4. Dienstleistungen für Unternehmen informieren.

Die Veranstaltung wird als ZOOM-Meeting stattfinden, der Ablauf ist wie folgt vorgesehen:
12:30 Uhr: Begrüßung durch den IMW
12:35 Uhr: Vortrag durch Herrn Tim Behrendt
13:05 Uhr: Möglichkeit der Teilnehmer, Fragen zu stellen

Ab 12:15 Uhr haben Sie die Möglichkeit über folgenden Link an dem ZOOM-Meeting teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/89589669797?pwd=R09sUXFHZlQweEdOSmREMjRxakxkUT09

Für alle Mitglieder, die in der Handhabung eines digitalen ZOOM-Meetings noch nicht so sicher sind, stellen wir hier eine Kurzanleitung zur Verfügung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen und laden Sie herzlich ein, am 24. Februar dabei zu sein.
Bleiben Sie gesund, mit freundlichen Grüßen

Initiativkreis Mendener Wirtschaft e.V.

Martin Weber

Julian Scholz


IMW-Weihnachtsanschreiben 2020

Sehr geehrte Mitglieder des IMW,

wieder fragen wir uns am Ende dieses Jahres: Wo ist denn eigentlich die Zeit geblieben? Rasend schnell vergehen die letzten Wochen des Jahres, die Weihnachtsfeiertage stehen unmittelbar bevor. Und gerade in diesem Jahr erreichen uns immer wieder Nachrichten, die uns  nachdenklich machen und uns in der Corona-Hektik und im Weihnachtstrubel innehalten lassen sollten. Weihnachtszeit ist auch die Zeit des Besinnens und der Rückschau.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie sowie all Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern friedliche und besinnliche Weihnachtstage, alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit für das kommende Jahr 2021.

Mit weihnachtlichen Grüßen

Initiativkreis Mendener Wirtschaft e.V.
Vorstand und Beirat

Hier können Sie unser komplettes Weihnachtsanschreiben 2020 lesen.


20. Spendenausschüttung des IMW an die Mendener Selbsthilfegruppen

Traditionell unterstützt der IMW die Mendener Selbsthilfegruppen mit einer Spenden-ausschüttung in der Vorweihnachtszeit. Auch im Jubiläumsjahr werden erneut 3.500,00 € ausgeschüttet, um die ehrenamtliche Arbeit und den Einsatz der vielen Menschen, die ihre Freizeit für Hilfsbedürftige zur Verfügung stellen, zu honorieren.

Diese gute Tradition wurde ursprünglich von den IMW-Ehrenmitgliedern Ott-Heinrich Plote und Bruno Diekmann ins Leben gerufen. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung „Jazz meets Classic“ begann im Jahr 2001 das Engagement des IMW für die Selbsthilfegruppen in Menden. In diesem Jahr jährt sich das Ereignis bereits zum 20. Mal.

Insgesamt wurde in den vergangenen 20 Jahren das ehrenamtliche Engagement vom Initiativkreis Mendener Wirtschaft mit rund 70.000,00 € und der aufgelegten Broschüre „Rat und Hilfe“, in denen alle Angebote der heimischen Selbsthilfegruppen gebündelt und die Ansprechpartner genannt sind, unterstützt.

Ohne die engagierten Menschen in den Selbsthilfegruppen wäre Menden weniger liebens- und lebenswert. Sie unterstützen Andere in schwierigen Lebenssituationen und übernehmen Aufgaben, für die in öffentlichen Töpfen häufig kein Geld mehr ist.

Aufgrund der Einschränkungen und notwendigen Maßnahmen, die mit der Corona-Pandemie verbunden sind, konnte die Spendenübergabe in diesem Jahr nicht im Rahmen einer kleinen Feierstunde persönlich erfolgen. Wir hoffen, dass dies im nächsten Jahr wieder möglich sein wird.

Im Jahr 2019 konnten die Spenden noch persönlich übergeben werden. In diesem Jahr ging dies leider nicht.

Von den Geldspenden – insgesamt 3.500,– € – profitieren 16 SHG:
AIDS-Hilfe, Bärenrunde (Selbsthilfegruppe für psychisch kranke junge Menschen), BSG Menden/Sauerland e.V., Deutsche Ilco Selbsthilfegruppe Iserlohn-Menden, Deutsche Rheumaliga NRW, Frauen-Selbsthilfe Angst- und Panikattacken, Freundeskreise für Alkoholabhängige und deren Angehörige, Hospizkreis Menden, Montagstreff, Osteoporose-Selbsthilfe, Pro Gelenk e.V., Selbsthilfe chronische Polyarthritis, SKFM Katholischer Verein für soziale Dienste Menden e.V., Verein „Die Brücke“, Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V., Die Bieberschlümpfe e.V. Menden-Lendringsen.