Business at Lunch bei Gerotronik

Die erste Business at Lunch-Veranstaltung des Jahres 2017 fand bei IMW-Mitglied Peter Maywald im Sanitätshaus Gerotronik in Lendringsen statt. Vorstandsmitglied Martin Weber nutzte die Gelegenheit, die zahlreichen Gäste zu begrüßen und sich bei Gastgeber Peter Maywald ausdrücklich für seine Gastfreundschaft zu bedanken.

Westfalenpost-Redakteur Alexander Lück berichtete für die Westfalenpost Menden ebenfalls über die Veranstaltung, hier folgt sein Artikel:

Zu Business at Lunch hatte gestern der Initiativkreis Mendener Wirtschaft (IMW) in das Sanitätshaus Gerotronik eingeladen. Vor den gut 30 Teilnehmern nutzte Inhaber Peter Maywald die Gelegenheit, die ein Jahr nach dem Umzug aus der Mendener Innenstadt an die Lendringser Hauptstraße immer noch recht neuen Räumlichkeiten vorzustellen, wie auch das Angebot seines Hauses, bei der Gestaltung von Wohnräumen für ältere, behinderte und kranke Menschen mitzuhelfen. Neben der Gelegenheit zur Besichtigung des Hauses blieb auch noch Zeit für viele Gespräche. So brachte ein Teilnehmer bei dieser Gelegenheit die Möglichkeiten der Smart-Home-Steuerung im Bereich der häuslichen Kranken- und Altenpflege sowie beim barrierefreien Wohnen ins Spiel und regte einen Austausch und eine mögliche Zusammenarbeit interessierter IMW-Mitglieder zu diesem Thema an.

Zu Business at Lunch hatte gestern der Initiativkreis Mendener Wirtschaft (IMW) in das Sanitätshaus Gerotronik eingeladen. Vor den gut 30 Teilnehmern nutzte Inhaber Peter Maywald die Gelegenheit, die ein Jahr nach dem Umzug aus der Mendener Innenstadt an die Lendringser Hauptstraße immer noch recht neuen Räumlichkeiten vorzustellen, wie auch das Angebot seines Hauses, bei der Gestaltung von Wohnräumen für ältere, behinderte und kranke Menschen mitzuhelfen. Neben der Gelegenheit zur Besichtigung des Hauses blieb auch noch Zeit für viele Gespräche. So brachte ein Teilnehmer bei dieser Gelegenheit die Möglichkeiten der Smart-Home-Steuerung im Bereich der häuslichen Kranken- und Altenpflege sowie beim barrierefreien Wohnen ins Spiel und regte einen Austausch und eine mögliche Zusammenarbeit interessierter IMW-Mitglieder zu diesem Thema an.

Bericht: Alexander Lück, Westfalenpost vom 23.02.2017