Engagement

Das kulturelle und soziale Engagement des IMW

Ein gutes Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot verbessert die Lebensqualität der Bürger und bildet hiermit einen nicht zu unterschätzenden positiven Standortfaktor. Zur Erhöhung der Attraktivität Mendens engagiert sich der Initiativkreis Mendener Wirtschaft durch Organisation und Durchführung von Kulturveranstaltungen. Hier ist an erster Stelle das seit 1995 weit über die Region hinaus bekannt gewordene Menden à la carte mit seinem reichen kulinarischen und kulturellen Angebot zu nennen. Viele international bekannte Künstler traten bis heute hier auf. Klassik, Pop und Rock, Jazz, Theater und Mode bilden ein interessantes Programm, welches die Besucher seit Jahren begeistert. Das Oldtimertreffen Monte-Menden-Classic ist ein fester Treffpunkt für Liebhaber und Besitzer von Veteranenfahrzeugen geworden. Wenn nach der Rundfahrt die Automobile in der Fußgängerzone aufgestellt werden, lädt die Mendener Innenstadt zu einer Reise durch die Automobilgeschichte ein.

Auf Menden à la carte präsentieren sich an drei Tagen Gastronomiebetriebe der Region und laden zu ihren Köstlichkeiten aus Küche und Keller ein. Menden à la carte besticht durch das stilvolle Ambiente und bildet den Höhepunkt der Sommerveranstaltungen in der Innenstadt. So wurde eine Plattform zur Begegnung für alle Bürger und ihre Gäste geschaffen. Die Menschen treffen sich immer gerne in Menden und genießen die Sommerabende auf dem Fest der Sinne.

Benefizkonzerte wie „Jazz meets Classics“ auf der Wilhelmshöhe und die Auftritte der Augsburger Domsingknaben anlässlich der Wiedereröffnung der St. Vincenz – Kirche trugen dazu bei, Selbsthilfegruppen bei der Finanzierung ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Neben den Benefiz – Veranstaltungen werden alle Mendener Selbsthilfegruppen Jahr für Jahr auch sonst finanziell gefördert.

Die IMW – Broschüre „Rat und Hilfe – Selbsthilfe in Menden“ wurde im März 2008 herausgegeben und dient Bürgerinnen und Bürgern als Kompass, wenn sie sich einer Gruppe anschließen oder Rat und Unterstützung finden wollen. Außerdem wird das Projekt „Familienfreundliche Stadt – Bündnis für Familie“ unterstützt.

Mitglied werden

Mitglieder des IMW: